Unser Landingpage-System jetzt mit Erfolgskomponente.

Notizen zu der Episode

Inhaltsverzeichnis

Interview

[00:00:00] Herzlich willkommen zum Podcast Digitalisierungsplan.
[00:00:05] Du Unternehmer bist und ausziehen hast dein Unternehmen zu digitalisieren dann bist du hier genau richtig.
[00:00:14] Liebe Freunde der gepflegten Digitalisierung mit Plan.
[00:00:18] In der heutigen Folge geht es auch mal wieder um ein Recht kontroverses Thema und wer mich kennt weiß dass ich manchmal auch ein bisschen spitz finde ich die,
[00:00:29] die Ideen dazu habe zu den Themen aber.
[00:00:32] Schnelles mal die Ideen kommen leider aus dem Tagesgeschäft aus den Erfahrungen und die Sachen die wir so machen und sind echt mal witzige Sachen dabei,
[00:00:42] Andy einfach auf der Tonspur mal anders gewandelt daher kommen sollen und heute habe ich das Thema.
[00:00:51] Wenn du deinen Laden digitalisiert solltest du auch das Internet gehen haben was meine ich damit.
[00:01:00] Jetzt kann man sagen
[00:01:02] jetzt meinem Alter ich bin jetzt dieses Jahr werde ich 38 Baujahr 81 kann es nicht sagen dass ich so das Internet gehen auf geschluckt habe aber man kann sagen ich habe die frühen Anfänge kennengelernt,
[00:01:17] bombiert losging und ja mag dich quasi als Jugendlicher der angetastet ja,
[00:01:25] ich muss jetzt nicht meine ganze Story erzählen wie ich zu dem, was ich heute tue aber.
[00:01:32] Denn teilerfaktor ich habe das ein bisschen aufgesogen und auch ich teste täglich neue Programme aus neue Methoden aus neue neue Wege aus wir probieren neue Werbemittel hier probieren,
[00:01:44] neue Strategien aus neue Vermarktungsstrategien wir probieren.
[00:01:52] Andere Inhalte wir testen Sachen wir beobachten Nutzer wir ändern die Usability also warte so viele.
[00:02:01] Summer kleine Aufgaben die ein großes Zahnrad als Ganzes irgendwie ergeben und.
[00:02:09] Man muss sich das so vorstellen damit merkst ja viele Dinge die funktionieren oder viele Dinge wodeacker auch ist er jetzt bei.
[00:02:17] Scheiterst mit ja deswegen kann ich auf jeden auch als Unternehmer dir mal ans Herz Herz legen Besuch mal eine sogenannte fuckup-night.
[00:02:27] Das sind rednernächte wo quasi junge Menschen oder auch durchaus mal ältere Menschen Jahrgang 50 und auf 60 da hingehen und erklären auf der Bühne war es so richtig schief gegangen,
[00:02:42] bei Unternehmensgründung bei einem der Unternehmen was waren die Fehler,
[00:02:47] und was waren die Learnings daraus und wo stehe ich heute und das Interessante ist wenn du so so 5.67 Vorträge hörst.
[00:02:57] Da erkennst du Muster und erkennst wieder plötzlich dass viele Dinge einfach zusammen,
[00:03:03] gehörten nicht nur geknüpft an die Persönlichkeit des Gründers sondern einfach auch,
[00:03:09] Fehler elementare Fehler die hätten vielleicht sogar vermieden werden können wenn man vorher andere Sachen getestet hätte oder ist er jetzt mal Prototypen entwickelt hätte getestet hätte,
[00:03:22] mehr all in gegangen wäre also du merkst halt immer wieder sind klassische Fehler die gemacht wurden wegen,
[00:03:30] weil zu wenig Budget oder zu wenig Ahnung oder die falschen Partner ja also sind sämtliche Konzentrationen wo welche einfach baden gegangen sind aber sie haben was gelernt,
[00:03:43] am darauf sind sie aufgestanden und haben es noch mal neu gemacht und manche haben sogar dreimal neu gemacht.
[00:03:49] Aber sie stehen heute auf dem ganz anderen Level als damals und sagen.
[00:03:54] Mist schade dass es passiert ist ich habe im schlimmsten Fall jetzt Zeit verbrannt aber Geld ist besorgt war also lege ich los und machst noch mal.
[00:04:03] Und genau das war der entscheidende Faktor also dieses aufstehe Männchen Mentalität die zieht sich so auch wie so ein roter Faden durch deswegen,
[00:04:13] wichtig dass du das halt dir mal besuchst,
[00:04:17] um den Link Packstationen schauen uns mal rein wo man sich so fuckup-nights angucken kann es glaube ich immer so eine kleine Gebühr und dann kaufst du dir ein Bierchen in der Cola,
[00:04:27] bohrwasser oder Weibchen und dann gehst du dahin schaust du die Veranstaltung an sie ist echt lohnenswert weil du auch,
[00:04:35] auch mit diesen machen direkt in Kontakt kommst und dich austauschen kannst und dir der Aussagen können haben wir mit dem und eben habe ich das durchgezogen und da hat's funktioniert manchmal sind die Kontakte daraus gar nicht so uninteressant.
[00:04:48] So warum diese Folge mit dem Internet gehen,
[00:04:53] der Liebe immer mal wieder dass ich seid mal böse formuliert Menschen auf mich zukommen die ein Internet Geschäft schon in Salz mal oder ein bestehendes Geschäft schon.
[00:05:07] Im Einsatz haben offline technisch so einen halben offline online Hybriden dastehen haben schnell ist mein Smiley breed aus ich habe eine Webseite ich habe einen E-Mail-Account,
[00:05:18] und vielleicht habe ich sogar noch eine Webseite mit dem Kontaktformular oder nur Buchungssystem dahinter meistens auch outgesourct an Dritte.
[00:05:27] Und ich habe vielleicht sogar schon in CRM Formular CRM-System
[00:05:32] und sich Formulare und irgendwie wird das alles vereinheitlichen und irgendwie will ich das auch besser vermarkten und irgendwie laufen dann noch so viele offline Prozesse und das muss ich um die verbessern hast ja mal eine Idee Stefan.
[00:05:44] Das kann man alles machen wenn man 15 Plan macht.
[00:05:48] Das machen wir am wir merken aber immer wieder das eine spezielle Menschengruppe den das Internet gehen fehlt.
[00:05:57] Also Sachen die für uns als gelebt wahrgenommen werden.
[00:06:04] Ist bei denen halt absolutes wie sagt die Kanzlerin Neuland ja das Internet ist Neuland und.
[00:06:13] Dieses neue Land ist halt.
[00:06:17] Völlig in in DM Gedenkmünze überhaupt nicht vorstellbar dass ich heute halt auch ein ein 30 Mann oder 50 Mann Unternehmen,
[00:06:26] ortsunabhängig führen kann von einem verdammten iPad oder Smartphone aus.
[00:06:33] Gesteuert läuft und dass ich damit auch Millionen Umsätze ganz entspannt von überall auf der Welt führen kann da ist ob ich eine Dienstleistung erbringen oder war ich in digitales Produkt habe oder Hybrid sowas wohl daraus,
[00:06:47] ja oder teilweise auf physische Produkte ja das ist also für viele völlig unvorstellbar und wir merken halt wieder das die.
[00:06:57] Diese diese beschleunigte ich nenne es jetzt mal Vorgehensweise,
[00:07:01] wie wir auch an den Tag legen wo was für uns normal sei jetzt mal erscheint kann man sich natürlich die Frage stellen ist das normal ja,
[00:07:11] aber beschleunigt heißt ja nicht dass ich jetzt versuche 20 Stunden am Tag zu arbeiten und meine Mitarbeiter auch,
[00:07:18] soll das bedeutet dass wir RV fokussierter eine Sache umsetzen die automatisieren wie es so schnell wie möglich geht
[00:07:26] und dann lieber mit einer 60 prozentigen Variante der Automatisierung loslaufen
[00:07:32] das versuchen 100% in seiner 20 Tagen runter zu entwickeln und gehen lieber hin und gehe mit 60% nach draußen die sind aber in drei Stunden schon fertig.
[00:07:42] Ja natürlich vielleicht auch fehleranfällig aber sind erstmal fertig und wir können erstmal fahren und Ergebnisse einsammeln.
[00:07:49] Und das sorgt halt dafür dass du schneller zu Ergebnissen kommst und schnelle Sachen lernst auch umsetzen kannst.
[00:07:59] Konnte das Internet gehen bedeutet auch dass ich mir auch die aktuellste Technik Kran hole.
[00:08:06] Na wer kennts ja lieber ist er jetzt mal unter meinen Unternehmer Kollegen so im Netzwerk und auch Kunden merke ich immer wieder also ehrlich wir haben meistens die ältesten Handys nicht alle haben die neuesten.
[00:08:20] Und auf die Tablets und Computer wir haben echt manchmal nicht den neuesten Scheiß.
[00:08:26] Ich höre immer wieder so oh Tonspur da haben die Hartz IV haben eure Technik als wir die eigentlich nicht Kohle verdienen.
[00:08:35] Das liegt daran dass wir System oder Prozesse ganz gerne haben die ganzen riecht nicht gerne ändern und der andere Teil ist da ist nicht unser Fokus drauf.
[00:08:44] Ja das mag sein wenn du aber deinen und laden bisschen modernisiert und digitalisiert und ich selber ein Stück weit neue findest dann solltest du diese moderne Technik bitte bedienen können.
[00:08:56] Na und wenn der eine sagt,
[00:08:58] bitte tausche in deine E-Mail Signatur aus dass du dann nicht anfängst und versuchst Leute heran zu holen die deine Signatur austauschen sondern dass du es selbst machen kannst,
[00:09:08] oder dir wirklich jemand dran holst der im Prinzip dir das alles zeigt und erklärt.
[00:09:14] Aber du musst halt für deine Prozesse im Unternehmen musst du halt am entweder Manpower dir anholen Menschen die das zeigen sei es ist ja jetzt mal der Student.
[00:09:26] Ja der Film mit den Medien groß ist und das alles kennt und dir das alles noch mal fünfmal zeigt,
[00:09:32] aber Ole du selber dich da einfach rein Fuchs und das scheiße dass es jetzt Chefarztbehandlung das ist mein Thema das mache ich jetzt bis ich es begriffen habe.
[00:09:42] Und du musst also dahinter sein,
[00:09:46] man nur so wenn du es verstanden hast was die Technik wie sie zu bedienen ist wie sie funktioniert wie die Software funktioniert wenn die Strukturen und stückweit begriffen hast das heißt du musst nicht alles wissen.
[00:09:58] Das erwartet keiner sondern du musst die Grundprinzipien die Basis,
[00:10:03] am dein Fundament verstanden haben wenn das klar ist dann kannst du den Rest auch ist erstmal an meinen schon oder Dienstleistern abgeben die den Rest für dich machen weil dann muss sie nur noch operativ ich sage jetzt mal vielleicht ein Stück weit steuern oder Monitoren.
[00:10:17] Du musst ein Stück weit für dich dieses Internet gehen haben,
[00:10:20] und die sind diese Prozesse diese diese Geschwindigkeit ein Stück weit auch für dich adaptieren nur weil nur wenn du in diesem ich nenne es jetzt mal Internet Gel Universum lebst.
[00:10:33] Dann,
[00:10:35] kriegst du jede Menge Impulse und Inspirationen von außen die dich schon bei deiner Strategie unterstützen und du merkst plötzlich wie einfach ist es weil du es dann jetzt mal erlebst,
[00:10:47] nee es ist wird nicht nur erzählt und gezeigt sondern du erlebst es und in dem Moment wenn du das erlebst merkst du eigentlich erst.
[00:10:59] Was für ein Nutzen wie sich das anfühlt wo wohin die Reise geht ich hatte heute morgen eine Podcast Inspirationen oder ein Podcast Folge gehört.
[00:11:10] Da ging es um das Thema.
[00:11:15] Ja eigentlich hast du Grund Tenor das Thema authentisches Marketing mit E-Mail-Marketing.
[00:11:24] Und es ging um die ging in der Volk um das Thema Lasagne Rotwein und Gehirntumor,
[00:11:30] und der Wange durch Nerv sehr provozieren Überschrift und die Anleitung war auch provozieren aber halt auf die Neugier darum geht es uns der derjenige der diesen Podcast betreibt,
[00:11:42] der Rene Rings der hat halt leider in einen Gehirntumor gehabt und,
[00:11:50] hämmernde Kopfschmerzen wo die nicht los und am letzten Abend vor seine OP weil ihn ganz klar gesagt wurde entweder geht's gut oder geht's schief in geschieht ist dann war es das auch direkt und.
[00:12:04] Erst am letzten Abend in ein Restaurant gegangen spontan.
[00:12:08] Und hat gesagt ok auf gut deutsch was ist meine Henkersmahlzeit und Lasagne Rotwein und Brot.
[00:12:17] Und er sagte das war für ihn natürlich auch ein emotionaler Trigger weil er wusste das ist mein letztes leckeres Essen was ich jetzt zu mir nehme und vielleicht ist morgen hat es geklappt.
[00:12:29] Und ich wache wieder auf mit dicken Loch im Kopf aber mein Gehirntumor ist weg oder es hat nicht geklappt und das war's.
[00:12:37] Und mit diesem mit diesem Gedanken gut ist angegangen und jedes Mal wenn er was Durchsetzung jedesmal von der Herausforderung sitzt geht der anschließend zum Italiener,
[00:12:48] und bestellt sich Lasagne und Rotwein und dieser Trigger den dh implementiert hat für sich als als Träger Moment,
[00:12:56] anreißen jedesmal also.
[00:13:00] Also alles andere ist deine Entscheidung kkiste Hühnerkacke jetzt kann ich loslaufen bezogen auf unser Internet gehen ist,
[00:13:08] bin ich darauf raushalten also bitte besorge die aktuelle Technik.
[00:13:14] Und das ist immer schnell dran zu kommen zweitens nimm dir bitte verdammt noch mal die Zeit und beherrsche diese Technik.
[00:13:22] Und lerne sie und macht sie zu deiner täglichen Routine arbeite damit.
[00:13:28] Leider ist teilweise die Technik nicht alles auf deutsch zu verfügbar um.
[00:13:33] Manche ist schon auf Deutsch großer ist leider auf englisch oder frisch amerikanisch eingestellt.
[00:13:39] Ja das magst du den ein oder anderen ätherische Herausforderung sein und will sich damit vielleicht auch nicht beschäftigen.
[00:13:47] Da ich merk halt nur aus aus unserem Dunstkreis aus unserer Ecke Harald.
[00:13:53] Dass wir die Menschen die sich damit beschäftigen die das Leben.
[00:13:58] Meistens alles weitere drei bis viermal schneller auf die Spur kriegen weil sie das Grundprinzip verstanden haben.
[00:14:06] Und deswegen bitte ich dich heute mach dir paar Gedanken wo kriegst du es aktuelle Smartphone her wo kriegst ein aktuelles iPad her und bitte auch nicht an der Ausstattung spaansen Bünde die Ausstattung.
[00:14:22] Die dazu gehört,
[00:14:23] besorg den aktuellen Laptop der auch zu deinem zu deinem Themen passt gehe hin und besorge dir auch mal sowas wie so eine 3D Brille Bluetooth Kopfhörer,
[00:14:37] mit Spracherkennung oder ohne den geilsten Scheiß sie ist da draußen ich sage jetzt mal an Technologie gibt,
[00:14:46] beschäftige dich damit mein bisschen und spiele mal ein bisschen damit rum und wenn du die Smartphones hast dann nimm auch so Argumente reality App.
[00:14:59] Ob du deine Raum vermessen möchtest oder ob du deine Couch und kaufen möchtest und im Raum neu platzieren möchtest ja also einrichtungsdesign.
[00:15:11] In diesen App Stores gibt es unheimlich tolle Kategorien mit neue Sachen und Inspiration oder beliebteste Apps und lade die alle runter macht die alles überall Account das ist zwar in am Anfang mords Arbeit vielleicht.
[00:15:25] Meistens die meisten Apps kannst wahrscheinlich kombinieren schon hier mit seinem Facebook-Login oder Google login kombiniere das und teste und spiele,
[00:15:35] ja damit bewusst spielen um herauszufinden was macht diese App anders oder besonders was macht diese Software anders oder besonders,
[00:15:44] und dann nimm für dich eine Inspiration raus und überlege ob du das für dich auf dein System übertragen kannst und ich kann dir sagen da steckt so viel Potenzial drin
[00:15:54] das zu beobachten und zu sehen du kommst zu flüssig wenig Schlaraffenland.
[00:16:00] Und das war nicht mit Internet gehen und dann hast du eine Klarheit,
[00:16:04] was alles möglich ist wo du hingehst weil du siehst es haben andere schon hingekriegt also willst du selber für dich adaptieren können und dann holst du bitte im zweiten Schritt,
[00:16:12] deine Leute ran die für dich unterstützt haben oder uns in der Rolle eines Mentorings und wir schauen uns das an gemeinsam und finden dann einen Plan
[00:16:22] nehme ich immer einen Plan machen ganz wichtig wie man das ganze umsetzt wie man das ganze begleitet,
[00:16:29] und und die ersten Ergebnisse sammelt und los läuft ja bis dahin freue ich mich auf dich,
[00:16:36] bin einer neuen Folge und verbleibe damit und sage setze bitte um,
[00:16:42] setze es in deinem Unternehmen in dieser Rolle mit und freue mich auf ne nächsten Folge mit dir dein Stefan.
[00:16:50] Wenn du aus dieser Folge heute eine Inspiration herausnehmen konntest dann war das nur eine Kostprobe.
[00:16:57] Wie würde sich dein Leben anfühlen wenn du jeden Tag neue Anfragen für deine Dienstleistung erhalten würdest die die richtig Spaß machen.
[00:17:05] Und wenn du diese Anfragen auch noch mit Leichtigkeit in ein Geschäft wandeln könntest prima oder.
[00:17:11] Ich lade dich ein mit mir ein Erstgespräch zu führen wo ich Dir nicht nur das System zeige sondern dir konkrete Daten zur Vermarktung gebe.
[00:17:19] Suche dir also jetzt bitte das Erstgespräch auf Digitalisierungsplan. Komm und ich freue mich auf unser Gespräch.
[00:17:27] Music.

Fazit

Wie würde es sich anfühlen, wenn Sie jeden Tag mehr Anfragen bekommen, als Sie aktuell wandeln können?

Alles, was Sie dazu brauchen, ist ein Landingpage-System und eine Vermarktungsstrategie.
Beides zeige ich Ihnen in unserem persönlichen Termin.

In unserem Termin geht es ausschließlich um dem Einblick in die Vermarktungsstrategien mit unserem Landingpage-System.
Held 1 Held 2

Auf Grund unseres eigenen Engpasses...

Stefan Haab,
Geschäftsführer bei Conversion Optimierung mit Leidenschaft
Auf Grund unseres eigenen Engpasses, haben wir ein eigenes Landingpage-System entwickelt das dafür sorgt das wir täglich 6 relevante Anfragen bekommen.

Wie würde sich Ihr Business anfühlen wenn Sie Täglich anfragen erhalten?

Praxisbeispiel Landingpage-System: Erfolgserlebnis bei Pressebüro Laaks

"Die Arbeit mit dem Landingpage-System von Stefan Haab ist sicher, denkbar einfach und bei Fragen wird uns schnell weitergeholfen. Uns eröffnet das Tool neue und ungeahnte wirtschaftliche Perspektiven." - Peter Laaks PETER LAAKS - PRESSEBüRO LAAKS

Erfolgreiche Lead-Generierung durch einen Plan mit Prozessbegleitung in 7 Schritten.

Kundentestimonial
Pressebüro Peter Laaks
Kundentestimonial
Auszug der Landingpage pressearbeit.gesundheit.life

Beginn des Prozesses: März 2018

Analyse des Marktpotentials -
unter Beachtung von Mitbewerbern

Definition der aussichtsreichen Keywords -
und Festlegen der Longtail-Begriffe

Setup des Landingpage-Tools -
und Implementierung der DSGVO

Leadautomatisierung -
mit CRM und E-Mail-Kampagnen

Vermarktung der Landingpages -
als einzelne Kampagnen

Überwachung der Vermarktung -
und Pflege der Kampagnen

Kontinuierliche Begleitung -
für mehr stabiles Wachstum

Zwischenstand Dezember 2019:
Wir haben heute Anfragen von Unternehmen, die wir zuvor noch nicht hatten.

Praxisbeispiel Landingpage-System: Erfolgserlebnis bei FPZ Data Protection GmbH

"Das Landingpage-System von Stefan Haab ist der ideale Weg, um gezielt Informationen und Bestellung aus Kundensicht bereit zu stellen. Seitdem wir damit arbeiten, hat sich spürbar unser Supportaufwand entlastet und die Zahl der Bestellungen ist sprunghaft gestiegen. Ein Muss für jeden Unternehmer!" - Dr. Frank Schifferdecker-Hoch FPZ DATA PROTECTION GMBH

Erfolgreiche Lead-Generierung durch einen Plan mit Prozessbegleitung in 7 Schritten.

Kundentestimonial
Dr. Frank Schifferdecker-Hoch - FPZ Data Protection GmbH
Kundentestimonial
Landingpage dr-datenschutz.online

Beginn des Prozesses: März 2018

Analyse des Marktpotentials -
unter Beachtung von Mitbewerbern

Definition der aussichtsreichen Keywords -
und Festlegen der Longtail-Begriffe

Setup des Landingpage-Tools -
und Implementierung der DSGVO

Leadautomatisierung -
mit CRM und E-Mail-Kampagnen

Vermarktung der Landingpages -
als einzelne Kampagnen

Überwachung der Vermarktung -
und Pflege der Kampagnen

Kontinuierliche Begleitung -
für mehr stabiles Wachstum

Zwischenstand Dezember 2019:
96 Anfragen mit einer Wandlung von 50% in Umsatz

Das passiert, wenn wir Ihnen unser System zeigen:

Anhand von Beispielen erklären wir, wie das Landingpage-System funktioniert und zeigen Ihnen das Potential relevanter Suchbegriffe.

Prozessbeschreibung Prozessbeschreibung Prozessbeschreibung

Wenn wir heute, am 09. Dezember, beginnen würden:

1. Potentialanalyse -
wie Sie Marktführer in Ihrem Segment werden können.

2. Telefontermin -
zur Besprechung der Ergebnisse und Definition Ihrer Ziele.

3. Onboarding -
Zusendung der Zugangsdaten zum Landingpage-System.

4. Telefon-Interview -
zur Erstellung der Landingpage-Inhalte.

5. Beginn der Vermarktung -
mit teilautomatisierter Kampagnenerstellung.

Ergebnis innerhalb von 4 Wochen:
 

Sie erhalten einen Plan, wie Sie vorgehen müssen, um digitaler Marktführer für Ihre Leidenschaft zu werden.

Wie würde es sich anfühlen, wenn Sie jeden Tag mehr Anfragen bekommen, als Sie aktuell wandeln können?

Alles, was Sie dazu brauchen, ist ein Landingpage-System und eine Vermarktungsstrategie.
Beides zeige ich Ihnen in unserem persönlichen Termin.

In unserem Termin geht es ausschließlich um dem Einblick in die Vermarktungsstrategien mit unserem Landingpage-System.